Meine anwaltliche Tätigkeit beschränkt sich auf wenige Fachgebiete. Wer juristische Beratung auf höchstem Niveau bieten will, muss sich zwangsläufig spezialisieren. Niemand kann in allen Rechtsbereichen gleichermaßen qualifiziert beraten. Wer sich ein Bein bricht, geht damit nicht zum Augenarzt – so ist es auch bei der Suche nach einem Rechtsanwalt.


1. Migrationsrecht

Das Migrationsrecht, auch als Aufenthalts- oder gar Ausländerrecht bekannt, befasst sich mit der Möglichkeit des legalen und langfristigen Aufenthalts in Deutschland. Im Mittelpunkt steht die Erlangung einer Aufenthaltserlaubnis. Die Aufenthaltszwecke können dabei vielzählig sein. Sie reichen von der Ausübung einer selbständigen Tätigkeit in Deutschland, über die Tätigkeit als angestellter Arbeitnehmer, den Ehegatten- und Familiennachzug, den Aufenthalt zu Studien- oder Forschungszwecken bis hin zu humanitären Gründen.

Migrationsrecht befasst sich aber auch mit der Frage der Verfestigung des Aufenthaltsstatus. So geht es auch um die Frage der Erteilung einer Niederlassungserlaubnis – ein zeitlich unbefristeter Aufenthaltstitel - oder gar die Möglichkeit der Erlangung der deutschen Staatsangehörigkeit.

Migrationsrecht betrifft leider ebenso die Fragen des Verlusts eines Aufenthaltsrechts – die Versagung einer beantragten Aufenthaltserlaubnis, die Ausweisung oder gar die Abschiebung einer Person. In allen diesen Fragen stehe ich Ihnen anwaltlich zur Seite.


2. Rechtsfragen mit Bezug zur Türkei

Als deutscher Rechtsanwalt bin ich selbstverständlich nicht befugt, vor türkischen Behörden und Gerichten tätig zu werden. Ich arbeite daher mit einem großen Team von deutschen und türkischen Juristen zusammen, die Ihnen in allen Bereichen des türkischen Rechts zur Verfügung stehen – vom Familien- und Erbrecht über das Handels- und Gesellschaftsrecht, das Steuerrecht, das allgemeine Zivilrecht, das Zwangsvollstreckungsrecht und das Strafrecht. In all diesen Bereichen stehe ich an Ihrer Seite und organisiere Ihnen mit meinem Team eine erstklassige Rechtsberatung zum türkischen Recht. Die Kommunikation in meiner Kanzlei kann selbstverständlich auch in türkischer Sprache geführt werden.


3. Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

Menschenrechtsverletzungen müssen unterbunden werden. Doch wo kein Kläger, da kein Richter. Ich helfe Ihnen dabei, Ihre Rechte gegenüber den Mitgliedstaaten des Europarats geltend zu machen. Die Europäische Menschenrechtskonvention (EMRK) bietet einen gemeinsamen rechtlichen Rahmen für 47 Vertragsstaaten, zu denen u.a. Deutschland, Russland und die Türkei gehören. Ich führe für Sie Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Strasbourg und setze mich für Ihre (Menschen-) rechte ein - seien es Verstöße gegen das Recht auf ein faires Verfahren, staatliche Enteignungen oder Vorwürfe der Folter durch staatliche Stellen.